11.Spieltag - FC Rostock Rangers - Post SV Rostock - 2:3 (1:2)
 
Tore: 0:1 ... (10min)
0:2 ... (15min)
1:2 Mönnich (35min, Assist: Ackermann)
  2:2 Lorenz (70min)
  2:3 ... (87min)
   
Aufstellung: Mihulka - Wiese (gelb), Lüth, Schubbert, Doneith, Lindemann
  Ackermann (78min,Wichert), Mönnich, Hauke
  Lorenz, Kröger (70min,Böhnsch)
   
Spielbericht:

Wenn man sich vor dem Spiel die Tabellensituation anschaute, war der Post SV Rostock, der klare Favorit für diese Begegnung. Wir haben heute ähnlich wie im letzten Spiel angefangen. Für den fehlenden Helms rückte Mihulka ins Tor und auf seiner Position spielte Ackermann.

Wie schon in vielen Spielen davor, brauchten wir einige Minuten um ins Spiel zu kommen. Wir hätten auch in Führung gehen können, leider scheiterte Kröger am gegnerischen Torwart. Nach einer Ecke kassierten wir leider auch den ersten Gegentreffer. Und kurze Zeit später stand es schon 0:2. Der gegnerische Stürmer wurde zu lange alleine gelassen und konnte mit einem ansehnlichen Drehschuss das Tor erzielen. Es war zu befürchten, dass wir heute eine hohe Niederlage kassieren würden. Zum Glück hat sich unsere Spielweise verbessert und wir kamen zu unseren Chancen. In der 35min wurden wir endlich belohnt. Mönnich konnte den von Ackermann reingeschlagenen Eckball aus kurzer Distanz im Tor platzieren.

In der zweiten Halbzeit hatten die Gäste nur sehr wenige Chancen. Wir haben uns gesteigert und der Post SV blieb oft in der eigenen Hälfte. Wir kamen zu vielen Torchancen. Leider scheiterten wir immer wieder. In der 70min wurde ein Spieler von uns an der linken Seitelinie gefoult. Den fälligen Freistoss führte Lorenz aus. Ein als Flanke gedachter Ball wurde immer länger und senke sich hinter dem Torwart ins Tor. Ein klasse TOR! Zu diesem Zeitpunkt auch sehr verdient. Mit ein wenig Glück hätten wir auch den Führungstreffer erzielen können. Genug gute Möglichkeiten fehlten ja nicht. Aber wie es so oft im Fussball geschieht, wenn man unten steht, klappt leider nicht alles. Die ungenutzten Chancen wurden in der 87min bestraft. Ein unnötiger Ballverlust im Mittelfeld führte zu einem Konter mit dem resultierenden 2:3. Ein Unentschieden wäre nach dem Verlauf der Partie gerecht gewesen. Und wir hätten sogar als Sieger vom Platz gehen können.

Die Hinrunde ist vorbei. Wir haben 1 Spiel gewonnen, 10 verloren und wir stehen auf den letzten Platz der Kreisliga. Wenn wir uns steigern können und so wie in den letzten zwei Spielen auftreten, haben wir gute Chancen mehr Punkte in der Rückserie zu holen. Der Abstand zum vorletzten Platz beträgt gerade mal 2 Punkte.

A.M.